7 mögliche Situationen vor dem Bekanntgeben deiner Schwangerschaft

Die ersten Wochen einer Schwangerschaft sind oft mit Tricksereien und Heimlichtuereien verbunden, während man gleichzeitig mit Müdigkeit, Übelkeit und einem Körper, der sich anders als normal anfühlt, zu kämpfen hat. Wir listen 7 Situationen auf, die schnell auftreten können, wenn sich das ganze Leben verändert, doch noch niemand etwas davon weiß.

BABYBJÖRN Magazin für Eltern – 7 Situationen, die auftreten können, bevor du deine Schwangerschaft bekanntgegeben hast.
Das Gefühl, wenn noch niemand Bescheid weiß und du so tun musst, als wäre alles ganz normal.
Foto: Johnér

1. Wenn du zusammen mit Freundinnen und Freunden unterwegs bist und vorgibst, dass du keinen Alkohol trinken darfst, weil du gerade Antibiotika nimmst und deren Wirkung nicht aufs Spiel setzen möchtest.

2. Wenn du von den Schwiegereltern zum Abendessen eingeladen wirst und „Nein danke“ zur Wurstplatte sagst, obwohl du gerade die sonst besonders magst.

3. Wenn du auf Kaffee verzichtest, deine Kollegen es aber gewohnt sind, dass du normalerweise mindestens fünf Tassen pro Tag hin dich hineinschüttest.

Auch interessant: Übelkeit in der Schwangerschaft – was du darüber wissen musst

4. Wenn dir deine Freundinnen Komplimente über das natürliche Aussehen deines „No-Makeup-Makeup-Looks“ machen.

5. Wenn du bei deiner Arbeit zum zweiten Mal hintereinander in der Mittagspause im Ruheraum angetroffen wirst.

6. Wenn dir eine Kollegin ein süßes YouTube-Video bei einem Meeting zeigt und du den Raum verlassen musst, weil du in Tränen ausbrichst.

7. Wenn deine gut ausgestattete Garderobe plötzlich schrumpft und nun auf Oversize umgestellt wird.

Modetipps für werdende Mütter: Tipps für deine Umstandsmode (um deinen wachsenden Bauch zu kleiden)