Reisen mit Säuglingen – wichtige Expertentipps

Eltern mit Kleinkindern reisen immer mehr und unternehmen sowohl Kurzreisen im Inland als auch längere Reisen ins Ausland. Und es ist ein spannendes Erlebnis, mit einem Säugling zu reisen und die Welt mit den Augen eines Kindes neu zu entdecken. Dies alles will jedoch gut vorbereitet sein. Wir geben euch Tipps für eine sichere Reise mit den Kleinsten.

BABYBJÖRN Magazin – Neugieriges Kind auf einem Fensterplatz im Flugzeug – so kann man mit einem Säugling reisen.
 
Foto: Johnér

Wir sind nicht mehr nur Eltern, sondern möchten spannende Dinge erleben und unseren aktiven Lebensstil weiterführen, auch nachdem wir Kinder bekommen haben.

„Der Trend ist international und für die heutigen Eltern ist es eine Selbstverständlichkeit, die Kinder überallhin mitzunehmen.“ Das sagt Maria Lexhagen, Tourismusforscherin und Universitätsdozentin vom Tourismusforschungsinstitut Etour.

Wir möchten denselben Lebensstil weiterführen, den wir hatten, bevor die Kinder kamen, und wir möchten ganz einfach, dass die Kinder in diesem Leben dabei sind und es ihnen gefällt.

All inclusive, Kinderclubs und Sonderschalter für Familien auf den Flugplätzen.

„Die Eltern kleiner Kinder sind darüber hinaus eine wichtige Zielgruppe, die hohe Anforderungen stellt, die die Reiseveranstalter zu erfüllen versuchen“, meint Maria Lexhagen und nennt als Beispiele die All-inclusive-Angebote, Kinderclubs an den unterschiedlichen Reisezielen und die Tatsache, dass immer mehr Flughäfen Sonderschalter für Familien anbieten.

So wird das Reisen sicher für dein Kleinkind

Wenn man mit kleinen Kindern reist, kann die Vorfreude getrübt werden, weil man sich Sorgen darüber macht, ob alles klappen wird. Kann man wirklich mit einem neugeborenen, kleinen Menschen auf Reisen gehen? Natürlich kann man das, beruhigt die Familientherapeutin Catarina Furmark.

Wie stresserprobt die Eltern vor der Reise sind, ist mindestens von genauso großer Bedeutung wie die neue Umgebung selbst. Darüber hinaus ist es besonders wichtig, als Eltern auf die Signale des Kindes sowie die eigenen Signale zu achten, wenn man auf Reisen ist.

„Wenn das Kind in der Nähe seiner Eltern sein und Körperkontakt haben darf und spürt, dass die Eltern die Ruhe bewahren, bleibt auch das Kind ruhig“, sagt Catarina Furmark.

Kann man wirklich mit einem neugeborenen, kleinen Menschen auf Reisen gehen?

Aus medizinischer Sicht ist es nicht immer optimal, lange zu reisen, weil Babys besonders infektionsgefährdet sind und noch keinen vollständigen Impfschutz haben. Wende dich mit entsprechenden Fragen bitte an deinen Hausarzt.

Tipps für Schlafroutinen auf deiner Reise mit dem Säugling

Wenn dein Kind auf Reisen schlafen geht, solltest du daran denken, dass kleine Babys es lieben, wenn es nach zu Hause riecht. Ein Schnuffeltuch von zu Hause hat einen vertrauten Geruch und gibt dem Kind ein sicheres Gefühl.

Denke daran, dass Routinen einem Kleinkind Sicherheit geben. Die Routinen geben dem Kind das Gefühl, die Kontrolle über seine Umgebung zu haben. Darum solltest du auf Reisen weitestgehend dieselben Gute-Nacht-Rituale einhalten wie zu Hause. Das ist nicht ganz einfach.

Wenn dein Kind in seinem eigenen Bett schläft, kann es ihm eine sicheres Gefühl geben, im eigenen Reisebett zu schlafen, das nach zu Hause riecht. Du kannst auch Bettwäsche von zu Hause mitnehmen, ohne sie zu waschen.

Halte dich weitestgehend an das gewohnte Gute-Nacht-Ritual. Wie auch bei uns Erwachsenen, solltest du das Licht dämpfen und dafür sorgen, dass es nicht zu warm im Schlafzimmer ist.

Eine neue Form des Reisens!

Am wichtigsten ist es jedoch, deinem kleinen Kind Nähe und Sicherheit zu geben und auf die Bedürfnisse des Kindes zu achten. Reisen mit kleinen Kindern sollten zu den Bedingungen des Kindes und in seinem Tempo verlaufen.

Ein Urlaub mit einem Kleinkind verläuft natürlich anders als die Reisen, die ihr unternahmt, bevor ihr Eltern wurdet. Und doch können wir euch eines versprechen: Es ist spannend, die Welt mit den Augen eines Kindes neu zu entdecken.

Text: Anna-Maria Stawreberg