15 Beweise dafür, dass Eltern Superkräfte haben

Du schaffst es, dass dein Kind einschläft – Abend für Abend. Du hast schon Hunderte Windeln mit explosivem Inhalt gewechselt. Du tröstest und beruhigst dein Baby jede Nacht (trotz akuten UND chronischen Schlafmangels). Das sind Beweise genug dafür, dass Eltern von kleinen Kindern über Superkräfte verfügen. Lies hier die ganze Liste!

BABYBJÖRN Magazin für Eltern – Eltern, die Tausende Male Windeln wechseln oder mit den Fingern in der Windel fühlen.
Deine Superkräfte? Du wechselst Tausende Windeln und fühlst noch häufiger mit den Fingern in der Windel.
Foto: Johnér

Wenn du nicht gerade erst seit gestern ein Kind hast, sind dir die typischen Schuldgefühle sicher nicht fremd. Mache ich genug? Sind wir als Eltern gut genug?

Nur die Ruhe bewahren – du machst schon jetzt mehr als genug.

Lies auch: 8 Dinge, die euch zu guten Eltern machen

Du bist eine Superheldin, denn …

  1. Du hast Hunderte Märchen vorgelesen.
  2. Oder hundert Mal EIN Märchen.
  3. Du hast Tausende Windeln gewechselt.
  4. Und noch häufiger mit den Fingern in die Windel gefühlt.
  5. Und dabei den explosiven Inhalt der Windel auf die Finger bekommen (wir meinen nicht Pipi …), ohne dir gleich danach die Hände waschen zu können.
  6. Du wechselst Windeln im Auto, das du schnell schief am Straßenrand geparkt hast, vor ungnädigen Blicken am Strand, in einem Restaurant ohne Wickeltisch im Kinderwagen, auf verschmutzten öffentlichen Toiletten und an vielen anderen, theoretisch völlig unmöglichen Orten.
  7. Du schaffst es, dass dein Kind einschläft – Abend für Abend.
  8. Und bringst es 5 bis 15 Mal wieder zum Einschlafen, bis es wieder Morgen wird (und „Morgen“ kann bei einem Säugling 4 Uhr bedeuten).
  9. Du tröstest dein Baby jede Nacht und stillst es/gibst ihm das Fläschchen. Trotz akuten UND chronischen Schlafmangels.
  10.  Du verzichtest auf deinen gerade erst frischgebrühten Kaffee, wenn dein Baby weint oder ruft. Obwohl der Kaffee das EINZIGE war, das du dir heute gewünscht hattest.
  11.  Du kannst neue Energie für einen halben Tag gewinnen, indem du die Reste vom Babybrei schlürfst, eine halbe Tasse Kaffee (natürlich kalt) herunterkippst und ein paar Halstabletten lutschst.
  12.  Du schaffst es, alles, was du brauchst, und ein wenig mehr in die Umhängetasche zu stopfen. Trotz des erwähnten Schlafmangels und der nur sporadischen Nahrungsaufnahme.
  13.  Und wenn du etwas vergessen hast, improvisierst du erfolgreich. Strampelanzug + Wasser = Wischlappen, um Babykacke abzuwischen. Babymütze + Wasser = noch ein Wischlappen, um Babykacke abzuwischen.
  14.  Du erlernst in Rekordzeit eine Fremdsprache, die „Weinen“ heißt. Ganz von allein. Ohne Hilfe eines Sprachlehrers oder Wörterbuchs.
  15.  Du kümmerst dich rund um die Uhr um einen neugeborenen, kleinen Menschen, während du dich GLEICHZEITIG von Schwangerschaft und Entbindung erholst. Superkräfte, liebe Eltern, Superkräfte.

8 vorteile, alleinerziehand zu sein – nach Aussage der Eltern

Leite die Liste weiter! Es gibt viele Eltern, die nicht wissen, welche Heldentaten sie jeden Tag vollbringen.