Die Vorteile von Babytragen

Sein Baby in einer Babytrage zu tragen, erleichtert den Alltag von jungen Eltern erheblich. Es ist praktisch, seine Hände frei für andere Tätigkeiten zu haben, wenn man sein Baby oder Kleinkind trägt, aber es gibt noch viele weitere Vorteile. Das Tragen stärkt die wichtige Bindung zwischen Eltern und Kind und fördert die Entwicklung des Babys.

Warum ist es so gut, sein Baby in einer Babytrage zu tragen?

Babys und Kleinkinder lieben es, ihren Eltern nah zu sein. Im Arm seiner Eltern fühlt sich ein Kind sicher und geliebt. Und ein schreiendes Baby ist oft sofort zufrieden, wenn es auf den Arm genommen wird. Auch für die Eltern ist es wunderbar, ihr Kind ganz nah zu tragen. Sein Kind in einer Babytrage zu tragen, hat sehr viele Vorteile!

Dein Kind schaut zu und hört zu, und auf diese Weise wird die Sprachentwicklung des Kindes gefördert.

Die 6 besten Gründe, um dein Baby zu tragen

  1. Bindung
    Wenn du dein Baby nah am Körper trägst, fühlt es sich sicher – das Kind spürt deine Wärme und hört deinen Atem und deine Stimme. Bei jeder kleinen Unsicherheit kann dein Kind in dein Gesicht blicken und eine Bestätigung bekommen, dass du da bist und damit alles sicher ist. Das gilt auch schon für kleine Babys, die noch nicht sehr weit sehen können. Wenn du dein Kind so nah bei dir hast, ist es auch sehr einfach, es zu berühren, ihm mit der Hand über den Kopf zu streichen oder seine Wangen zu streicheln. Dies alles stärkt die Bindung zwischen euch.
  2. Entwicklung des Kindes
    Wenn du dein Kind trägst, ist es immer in deiner Nähe, egal was du tust. Es ist natürlich, dass ihr miteinander kommuniziert, euch anseht und du mit deinem Kind redest. Vielleicht erzählst du ihm, was gerade passiert, erklärst, was du machst usw. Dein Kind schaut zu und hört zu, und auf diese Weise wird u. a. die Sprachentwicklung des Kindes gefördert.
  3. Beruhigung bei Koliken
    Säuglingen, die an Bauchschmerzen leiden, hilft es, wenn sie in aufrechter Haltung in einer Babytrage getragen werden. Die Körpernähe beim Tragen und die Geborgenheit, die durch Mutter oder Vater vermittelt wird, wirken auf viele Kinder beruhigend. Viele Eltern, deren Kinder unter Koliken litten, haben uns mitgeteilt, dass die Babytrage ihre Rettung war!
  4. Freie Hände
    Wenn du dein Kind in einer Babytrage trägst, kann du sehr viel mehr erledigen. Du hast dein Baby ganz in deiner Nähe und kannst trotzdem zum Einkaufen gehen, eine Runde mit dem Hund drehen oder andere wichtige Dinge zu Hause tun. Es ist außerdem einfacher, sich um die älteren Geschwister zu kümmern, die ja auch deine Aufmerksamkeit brauchen.
  5. Lass den Kinderwagen zu Hause
    Kinderwagen sind praktisch – doch nicht immer gut geeignet. Wenn du dein Baby in einer Babytrage trägst, kannst du dich auch an Orten ungehindert bewegen, an denen ein Kinderwagen unpraktisch wäre. Auf schmalen Waldwegen ist ein Kinderwagen keine Alternative, und in manchen Geschäften ist er ebenfalls hinderlich –hier ist die Babytrage einfach ideal!
  6. Größere Kinder mit müden Beinen
    Wenn du eine Babytrage hast, die auch für größere Kinder, die schon selbst laufen können, geeignet ist, kannst du die Babytrage in einer Tasche mitnehmen und verwenden, wenn das Kind müde geworden ist, z. B. auf dem Rückweg vom Spielplatz.

Nicht vergessen! Auch andere Erwachsene, die das Kind gut kennen, können es in der Babytrage tragen, etwa die Großeltern oder nahe Freunde. Das stärkt die Bindung zwischen ihnen und dem Kind. Und für die Person, die das Kind für eine Zeit tragen darf, wird es ein sehr schönes Erlebnis der Nähe sein.

Verwöhne ich mein Kind, wenn ich es trage?

Vielleicht hat dir schon mal jemand vorgeworfen, dein Kind zu verwöhnen, indem du es zu viel trägst. Das stimmt nicht. Wenn du dein Kind nah am Körper trägst, bekommt es viel Sicherheit, wenn es irgendwann beginnt, auf eigene Faust seine Umwelt zu erkunden. Man kann seinem Kind nie zu viel Nähe und Liebe geben.